Das Jugendorchester des Musikverein Ebnet e.V.

Das Jugendorchester bringt neue Erfahrungen:

  • Musizieren in einer größeren Gruppe,
  • erste Auftritte mit Lampenfieber,
  • Gruppenaktivitäten wie Hüttenwochenenden.

Man lernt sich in eine Gruppe einzufügen, gemeinsam etwas zu leisten und sich Herausforderungen wie Auftritten und Leistungsabzeichen zu stellen. Derzeit spielen rund 28 Kinder im Jugendorchester des Musikverein Ebnet e.V. Geleitet wird das Jugendorchester von Dirigent Dennis Droll. Im Jugendorchester wird man fit für die Aufnahme in das Hauptorchester.

Was erlebt man im Jugendorchester?

Proben

Ohne Fleiß kein Preis, ohne Probe kein Konzert. Das klingt so banal wie es problematisch ist. Die Bereitschaft zum regelmäßigen Probenbesuch trotz all der anderen Aktivitäten eines modernen Jugendlichen, ist eine unverzichtbare Grundvoraussetzung. Die Proben werden vom Dirigent des Jugendorchesters geleitet und finden jeden Mittwoch von 18:00 bis 19:00 Uhr in der Dreisamhalle in Freiburg Ebnet statt.

Auftritte

Bühne frei, wer hat Lampenfieber, wer ist “cool”? Regelmäßige Auftritte sind das Weihnachtskonzert, dasJugendkonzert, der Jugendworkshop und der Weihnachtsmarkt. Dazu kommen noch Veranstaltungen mit der Schule, etwa im Rahmen der Kooperation Schule- Verein.und andere kurzfristigen Termine

Jugendkonzert

Beim Jugendkonzert präsentieren sich alle Jungmsiker – vom Blockflötenkind bis zum fortgeschrittenen Instrumentalisten. Die Jungmusiker bekommen Bühnenerfahung und haben die Gelegenheit zu zeigen, was sie können. Hier wird auch beurteilt, wer schon fit genug für die Übernahme ins große Orchester sein könnte.

Workshop

Jedes Jahr treffen sich bis zu hundert Jungmusiker aus den Vereinen des Dreisamtals zu einem eintägigen Workshop. In 2 Leistungsklassen wird durch intensives Üben ein kurzes Konzertprogramm erarbeitet, das am Abend aufgeführt wird. Der Workshop wandert durch das Dreisamtal, da jedes Jahr ein anderer Verein die Veranstaltung ausrichtet.

Leistungsabzeichen (JMLA)

Freischwimmer – Fahrtenschwimmer – Rettungsschwimmmer, diese 3 Prüfungen konnte man früher ablegen und man bekam einen runden Aufnäher für die Badehose. Vom Blasmusikverband gibt es dafür die Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA) in Junior, Bronze, Silber und Gold als Anstecknadel und mit eigener Urkunde. Die Verleihung erfolgt im festlichen Rahmen des Weihnachtskonzerts. Wenn die Ausbilder das nötige praktische Können feststellen, erfolgt nach Rücksprache die Anmeldung zum nächstmöglichen Prüfungstermin im März oder Oktober. Das nötige theoretische Wissen wird in speziellen Kursen vermittelt. Wer mitlernt und etwas Zeit zum Lernen aufbringt, besteht die Prüfung höchstwahrscheinlich und geniesst einen extra – Motivationsschub für die Zukunft.

Fit for Fun

Mindestens einmal im Jahr wird versucht, den fleißigen Nachwuchsmusikern etwas Besonderes zu bieten. Sei es ein Ausflug, ein Grillfest, ein Hüttenwochenende oder ähnliches. Im Jahr 2011 war das z.B. die Teilnahme an einem internationalen Treffen jugendlicher Musiker im Europapark Rust mit viel Zeit zum kostenlosen Besuch der Park-Attraktionen: Achterbahn und Musik satt.

Wer leitet das Jugendorchester?

Dennis Droll ist Dirigent des Jugendorchesters des Musikverein Ebnet e.V.

Dennis Droll

Dirigent des Jugendorchesters

Dennis Droll ist in Bühl (Baden) geboren und aufgewachsen. Im Alter von 8 Jahren begann er mit dem Trompetenunterricht. Er besuchte das Musikgymnasium Heimschule Lender in Sasbach und legte dort 2012 sein Abitur mit Hauptfach Musik ab. Neben der Schule war Dennis Droll Mitglied in zahlreichen Jugend- und Auswahlorchestern und legte die Jugendmusikerleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold ab.

Dennis Droll begann mit 19 Jahren das Dirigieren und leitete das Jugendorchester des Musikvereins in Bühl-Oberbruch. Im Jahr 2013 absolvierte er den C3-Lehrgang für Blasorchesterdirigat an der BDB Musikakademie in Staufen. Seit September 2015 besucht er außerdem den B-Lehrgang für Blasorchesterdirigat an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen und erhält dort Unterricht im Dirigieren u.a. bei Prof. Johann Mösenbichler, Regina Gaigl und Norbert Nozy. Weiterbildungen besuchte er u.a. beim niederländischen Dirigent und Komponist Johan de Meij. Zurzeit leitet er das Werkstattorchester in Littenweiler, das Jugendorchester des Musikverein Ebnet und dirigiert den Musikverein Waldau bei Titisee. Er studiert derzeit an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg Lehramt für Werkreal-, Haupt- und Realschule im Hauptfach Musik (Trompete, schulpraktisches Klavier) sowie den Nebenfächern Wirtschaft und Deutsch.