Frieder Stoll - Dirigent des Musikverein Ebnet e.V. seit 1978

Frieder Stoll

Dirigent des Musikverein Ebnet e.V. seit 1978

Der Dirigent spielt in jedem Musikverein eine wichtige Rolle. Er hat die Verantwortung für das künstlerische Erscheinungsbild des Vereins. Der Musikverein Ebnet ist in der glücklichen Lage mit Herrn Kammermusiker Frieder Stoll einen Dirigenten zu haben, der diese Last seit 1978 scheinbar mühelos trägt. Als studierter Oboist ist er der einzige Profi in unserem Verein. Mit seinem ungewöhnlich ausdrucksstarkem Dirigat und seinen Erläuterungen, oft in Form bildhafter Vergleiche, verschafft er den Musikern einen Zugang zur Seele der gespielten Musik.

Frieder Stoll studierte an der staatlichen Musikhochschule Freiburg das Fach Orchestermusiker. Bis zu seiner Pensionierung war er Mitglied des Philharmonischen Orchesters der Stadt Freiburg auf Oboe und Englisch Horn. Seit 1970 ist er als Dirigent verschiedener Blasorchester tätig. So leitet er seit vielen Jahren die Musikvereine March-Hugstetten, Freiburg-Ebnet und das von ihm gegründete Verbandsjugendblasorchester Kaiserstuhl-Tuniberg (VJBO). Zahlreiche nationale und internationale Erfolge bei Blasmusikwettbewerben machten seinen Namen in der Blasmusikszene bekannt. Der Jugend in besonderem Maße verbunden, organisierte er viele Jahren als Verbandsjugendleiter des Blasmusikverbandes Kaiserstuhl-Tuniberg verschiedene Jugendwettbewerbe und übernahm die Vorbereitung und Prüfungen zum Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA).

Sein Interesse liegt u.a. in der Förderung der sinfonischen Blasmusik. Herausragende musikalische Highlights führten ihn und seine Orchester zur Teilnahme an der “World Administration For Symphonic Band” in Schladming, zum “World Music Contest” in Kerkrade (1.Preis) und zum “Sinfonischen Jugendblasorchesterwettbewerb nach Bühl (Musikpreis der Stadt Bühl, 1. Platz). Nach einer Ausschreibung des BDB (Bund Deutscher Blasmusik) wurde Frieder Stoll mit dem VJBO Kaiserstuhl-Tuniberg ausgewählt das für den BDB-Tag vorgesehene Gala-Konzert zu bestreiten. Dieses Konzert fand während der “Mid-Europe”-Tage in Schladming (Österreich) am 12.Juli 2002 statt.

Dennis Droll ist Dirigent des Jugendorchesters des Musikverein Ebnet e.V.

Dennis Droll

Dirigent des Jugendorchesters

Dennis Droll ist in Bühl (Baden) geboren und aufgewachsen. Im Alter von 8 Jahren begann er mit dem Trompetenunterricht. Er besuchte das Musikgymnasium Heimschule Lender in Sasbach und legte dort 2012 sein Abitur mit Hauptfach Musik ab. Neben der Schule war Dennis Droll Mitglied in zahlreichen Jugend- und Auswahlorchestern und legte die Jugendmusikerleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold ab.

Dennis Droll begann mit 19 Jahren das Dirigieren und leitete das Jugendorchester des Musikvereins in Bühl-Oberbruch. Im Jahr 2013 absolvierte er den C3-Lehrgang für Blasorchesterdirigat an der BDB Musikakademie in Staufen. Seit September 2015 besucht er außerdem den B-Lehrgang für Blasorchesterdirigat an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen und erhält dort Unterricht im Dirigieren u.a. bei Prof. Johann Mösenbichler, Regina Gaigl und Norbert Nozy. Weiterbildungen besuchte er u.a. beim niederländischen Dirigent und Komponist Johan de Meij. Zurzeit leitet er das Werkstattorchester in Littenweiler, das Jugendorchester des Musikverein Ebnet und dirigiert den Musikverein Waldau bei Titisee. Er studiert derzeit an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg Lehramt für Werkreal-, Haupt- und Realschule im Hauptfach Musik (Trompete, schulpraktisches Klavier) sowie den Nebenfächern Wirtschaft und Deutsch.